Tempel von Wadi es-Sebua

Wadi as-Subu', auch Wadi es-Sebua, (‚Tal der Löwen‘, altägyptisch: Per-Amun) war ein Ort in Unternubien, der etwa 180 km südlich von Assuan am Westufer des Nils lag.

Der arabische Name „Tal der Löwen“ leitete sich von den Sphingen ab, die vor dem Tempel stehen. Der Ort hatte einstmals eine wichtige strategische Bedeutung, da hier eine Karawanenstraße vorbeiführte. Er war mindestens seit dem Mittleren Reich besiedelt. Amenophis III. errichtete hier eine kleine Felsenkapelle.

Ramses II. konzipierte schließlich an dieser Stelle einen großzügigen Tempel für den Gott Amun. Der Tempel war als Hemispeos angelegt, so dass das Sanktuarium in den Fels gehauen war, die vorderen Tempelteile jedoch freistehend gebaut waren.

Der Tempel besaß einstmals drei Pylone. Die ersten beiden waren aus Nilschlammziegeln errichtet, von ihnen sind nur noch der steinerne Tordurchgang erhalten. Auf den ersten Pylon folgen links und rechts jeweils drei Sphingen mit Löwenkörpern, nach dem zweiten Pylon stehen vier falkenköpfige Sphingen und vor dem dritten Pylon standen einst Kollosalstatuen des Königs, von denen allerdings nur noch eine aufrecht steht. Der dritte Pylon ist mit dem klassischen Motiv vom Erschlagen der Feinde geschmückt. Auf den Pylon folgt einen Osirispfeilerhof. Davon steigt eine Treppe in den eigentlichen Felsentempel empor. Sie führt in eine 12-Pfeiler-Halle, von der aus es in einen Querraum weitergeht, der schließlich in drei Kapellen führt.

In Neu-Wadi as-Subu' wurden auch die Tempel von ad-Dakka und al-Maharraqa neu errichtet.

Die zwanzig in der Datenbank am nächsten liegenden Orte:

Tempel von Amanda (30 km), Tempel von Kalabscha (94 km), Tempel von Abu Simbel (107 km), Tempel von Philae (141 km), Assuan (149 km), Tempel von Kom Ombo (189 km), Tempel von Edfu (245 km), Tempel von Luxor (323 km), Tempel von Karnak (325 km), Tempel der Königin Hatschepsut (328 km), Tempel von Dendera (373 km), Kairo (818 km), Istanbul (2.054 km), Shiraz (2.130 km), Persepolis und Naqsch-e Rostam (2.173 km), Isfahan (2.174 km), Abu Dhabi (2.228 km), Syrakus (2.293 km), Nain (2.303 km), Teheran (2.319 km)

Den aktuellen Ort von oben betrachten:

Google Maps, OpenStreetMap, Bing Maps, Yahoo!Maps