Brüssel

Der Name Brüssel kommt von einer Wortzusammensetzung des keltischen Wortes bruoc, Sumpf, und des lateinisch-keltischen Wortes sella, Tempel oder Kapelle. Der Stadtname bedeutet also Kapelle im Sumpf. Der Legende nach wird Brüssel im 6. Jahrhundert durch den heiligen Goorik gegründet. Im Dokument nachweisbar ist die Siedlung jedoch erst 966, in einer Urkunde Otto des Großen, die Bruocsella erwähnt. 977 bis 979 errichtet Karl von Niederlothringen eine Burg und eine Kapelle auf einer Insel im Flüsschen Senne und damit die Grundlage für die weitere Stadtentwicklung. Hauptsehenswürdigkeiten sind der Grand Place/Großer Platz mit dem gotischen Rathaus im alten Zentrum, die Kathedrale Saint Michel/Sint-Michiels und das Atomium in Laeken/Laken, das Wahrzeichen der Weltausstellung von 1958.

Die zwanzig in der Datenbank am nächsten liegenden Orte:

Brügge (89 km), Ostende (110 km), Aachen (123 km), Kasteel de Haar (148 km), Amsterdam (174 km), Paleis op de Dam (174 km), Düsseldorf (175 km), Reims (179 km), Amiens (180 km), Köln (183 km), Zaanse Schans (184 km), Star Wars Identities Ausstellung in Köln (186 km), Bonn (194 km), Verdun (201 km), Maginot Fort Hackenberg (220 km), Canterbury (233 km), Paris-Charles de Gaulle Flughafen (241 km), Paris (263 km), Leeds Castle (264 km), Bodiam Castle (268 km)

Den aktuellen Ort von oben betrachten:

Google Maps, OpenStreetMap, Bing Maps, Yahoo!Maps