Dnipropetrowsk

Dnipropetrowsk (ukrainisch Дніпропетровськ; russisch Днепропетровск/Dnepropetrowsk) ist mit 1,05 Mio. Einwohnern die drittgrößte Stadt der Ukraine. Sie liegt in der zentralen Ukraine an beiden Seiten des hier aufgestauten Dnepr.

Dnipropetrowsk ist eines der Industriezentren der Ukraine, besitzt einen großen Binnenhafen, ist Verkehrsknotenpunkt der ukrainischen Eisenbahnen und Universitätsstadt bzw. Hochschulstandort.

Die Stadt wurde 1776 unter der Leitung des Fürsten Potjomkin als Jekaterinoslaw (Екатериносла́в), übersetzt "zum Ruhme Katharinas" (der Großen), gegründet. Diesen Namen trug sie bis 1926.

Die zwanzig in der Datenbank am nächsten liegenden Orte:

Moskau (831 km), Istanbul (953 km), Budapest (1.189 km), Bratislava (1.317 km), Wien (1.373 km), Stift Melk (1.449 km), Baku (1.480 km), Prag (1.498 km), Spreewald (1.542 km), Dresden (1.547 km), Stasigefängnis Hohenschönhausen (1.579 km), Museumsinsel Berlin (1.586 km), Berlin (1.587 km), Berliner Reichstag (1.587 km), Potsdam (1.607 km), Wittenberg (1.629 km), Stockholm (1.633 km), Regensburg (1.673 km), Lund (1.683 km), Malmö (1.691 km)

Den aktuellen Ort von oben betrachten:

Google Maps, OpenStreetMap, Bing Maps, Yahoo!Maps